Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mehrländerbörse Nasdaq macht der Osloer Börde ein neues Angebot

Der Bieterwettstreit um die Osloer Börse geht in die nächste Runde. Nach einem Gebot von Euronext zieht die US-Börse nach und bietet den selben Betrag.
Kommentieren
Die US-Börse macht der Osloer Börse ein neues Angebot. Quelle: Reuters
Nasdaq

Die US-Börse macht der Osloer Börse ein neues Angebot.

(Foto: Reuters)

New York/OsloDie US-Börse Nasdaq hat im Bieterwettstreit um die Osloer Börse nachgelegt. Das Angebot werde von 152 auf 158 Norwegische Kronen je Aktie erhöht, teilte das Unternehmen am Montag in New York mit. Das entspricht einer Gesamtsumme von 6,8 Milliarden Kronen (696 Mio Euro) - und damit dem gleichen Betrag, den auch die niederländische Euronext für die Osloer Börse bietet.

Außerdem senkte die Nasdaq ihre Bedingung für die Annahme der Offerte von mehr als 90 Prozent auf mindestens zwei Drittel der Anteile. Alternativ gelte ein höherer Prozentsatz, falls dieser nötig sei, um regulatorische Anforderungen zu erfüllen, hieß es. Die Aktionäre können sich nun bis 29. März entscheiden. Ursprünglich endete die Frist am kommenden Montag.

Beide Bieter wollen sich mit der Übernahme der Osloer Börse im nordeuropäischen Raum stärken. Nach früheren Angaben hat sich Euronext bereits 50,5 Prozent der Anteile gesichert. Der Betreiber der Börsen in Paris, Amsterdam, Brüssel und Lissabon ist zuversichtlich, die geplante Übernahme im zweiten Quartal abschließen zu können. Die Nasdaq betreibt seit der Übernahme der Börse OMX bereits die Börsen in Kopenhagen, Stockholm und Helsinki. Nach früheren Angaben hatten sich gut 35 Prozent der Osloer-Börse-Aktionäre ihrem Angebot angeschlossen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Mehrländerbörse: Nasdaq macht der Osloer Börde ein neues Angebot"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.