Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mögliche Verwicklung Ermittlung gegen Ex-SdK-Vorstand Petersen

Wenn schon der Angeklagte im Zwielicht steht, sollte zumindest dessen Verteidiger eine weiße Weste haben. Doch im Fall des Ex-Vorstandes der Kapitalanleger-Schutzgemeinschaft, Harald Petersen, könnte das anders aussehen.
22.01.2012 Update: 22.01.2012 - 15:52 Uhr
Der ehemalige Vorstand der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) steht unter Insider-Verdacht. Quelle: dpa

Der ehemalige Vorstand der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) steht unter Insider-Verdacht.

(Foto: dpa)

München Gegen den Ex-Vorstand der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK), Harald Petersen, wird wegen des Verdachts auf Marktmanipulation in Mittäterschaft ermittelt. Der Sprecher der Münchner Staatsanwaltschaft, Thomas Steinkraus-Koch, bestätigte am Sonntag einen entsprechenden Bericht des Magazins „Spiegel“.

Außerdem habe die Staatsanwaltschaft laut dem Sprecher beantragt, Petersen vom sogenannten „Börsenbrief-Prozess“ auszuschließen - denn der Rechtsanwalt ist gleichzeitig Verteidiger des angeklagten ehemaligen SdK-Vizechefs Markus Straub.

Der Prozess gegen Straub beginnt an diesem Montag in München, ihm werden Insiderhandel und Aktienkursmanipulation vorgeworfen. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft hat Straub unter anderem im Jahr 2008 öffentlich angebliche Bilanztricks bei dem Bezahldienstleister Wirecard angeprangert und damit einen Kursrutsch der Aktie ausgelöst. Daran soll er persönlich verdient haben, weil er laut Anklage zuvor auf fallende Kurse der Aktie gesetzt hatte. Straub war bei einer Razzia im Jahr 2010 festgenommen worden und sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Mögliche Verwicklung - Ermittlung gegen Ex-SdK-Vorstand Petersen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%