Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ölpreis Wall Street blickt mit Sorge nach Libyen

Der Ölpreis treibt Investoren an der Wall Street um: Die Lage in Nordafrika und der seit Januar rasant gestiegene Ölpreis stehen in der neuen Woche im Mittelpunkt des Interesses an der Wall Street.
05.03.2011 - 13:35 Uhr

Trotz der Unruhen zeigen sich die Aktienmärkte erstaunlich robust. So liegt der Index S&P 500 seit seinem Dreijahreshoch Ende Februar nur zwei Prozent niedriger. Am Freitag beunruhigten die Kämpfe in Libyen sowie Proteste in Bahrain, Saudi-Arabien und dem Jemen Investoren. Auf der anderen Seite nähren Arbeitsmarktdaten aus den USA die Hoffnung, dass sich die Wirtschaft erholt und auch dann wächst, wenn die Notenbank Fed die Märkte nicht mehr mit Geld flutet.

Einige Hedgefonds setzen derzeit auf gegensätzliche Bewegungen von Ölpreis und Aktienkursen. Andere Investoren stecken mehr Geld in Energietitel und verkaufen Aktien, die sie als überbewertet einschätzen. So setzt Portfoliomanager Zahid Siddique vom Gabelli Equity Trust nach eigenen Worten auf Werte wie Suncor Energy, Marathon Oil und Exxon Mobil. Dagegen hält er die Maschinenbauer Deere und Caterpillar für zu teuer.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Ölpreis - Wall Street blickt mit Sorge nach Libyen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%