Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ramsch-Aktien Betrüger prellen Anleger um 140 Millionen Dollar

Frisierte Jubelmeldungen, bestochene Broker, falsche Steuerbeamte: Das FBI hat einen der größten Betrugsfälle mit geringwertigen Aktien ausgehoben. Zehntausende Anleger sollen geschädigt worden sein.
14.08.2013 - 09:02 Uhr
Staatsanwältin Loretta Lynch am Dienstag: Zwei Mitglieder des Betrügerrings wurden bereits verhaftet. Quelle: Reuters

Staatsanwältin Loretta Lynch am Dienstag: Zwei Mitglieder des Betrügerrings wurden bereits verhaftet.

(Foto: Reuters)

New York Sie nannten sich „Maurizio“, „Robin Cheer“ oder „Panama Joe“. Sie benutzten Wegwerf-Handys aus dem Supermarkt. Ihre Einnahmen wickelten sie über ein weit verzweigtes Kontennetz ab, das bis in den Libanon führte. Und am Ende waren sie um rund 140 Millionen Dollar reicher. Bis das FBI vor der Tür stand und die Männer festnahm.

US-Strafverfolger haben nach eigenen Angaben einen der größten Betrugsfälle mit geringwertigen Akten – sogenannten Penny-Stocks – aufgedeckt. Sieben Männer seien in den USA und Kanada verhaftet worden, zwei von ihnen befänden sich noch auf der Flucht, darunter der Kopf der Bande, sagte die New Yorker Staatsanwältin Loretta Lynch am Dienstag. Ihnen drohen bis zu 20 Jahre Haft, unter anderem wegen Wertpapierbetrugs und Amtsanmaßung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Ramsch-Aktien - Betrüger prellen Anleger um 140 Millionen Dollar
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%