Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Romeo Lacher Präsident des Schweizer Börsenkonzerns SIX tritt zurück

Romeo Lacher tritt zurück. Der Präsident des Schweizer Börsenbetreibers SIX will aber weiterhin Verwaltungsrats-Präsident bei Julius Bär bleiben.
Kommentieren
Der Präsident der Schweizer Börse in Zürich tritt zurück. Quelle: dpa
Börse SIX

Der Präsident der Schweizer Börse in Zürich tritt zurück.

(Foto: dpa)

ZürichDer Präsident des Schweizer Börsenbetreibers SIX tritt spätestens zur Generalversammlung 2020 zurück. Romeo Lacher wolle sich auf seine Funktion als Verwaltungsrats-Präsident des Vermögensverwalters Julius Bär konzentrieren, wie die SIX am Dienstag mitteilte. Lacher soll im kommenden Monat in das Amt gewählt werden.

Der Schweizer ist seit 2008 im Verwaltungsrat der SIX und seit Anfang 2017 deren Präsident. Seitdem hat er den Börsenkonzern umgebaut und etwa den umsatzstärksten Bereich, das Kartenzahlgeschäft, verkauft. SIX teilte mit, mit der Suche nach einem Nachfolger zu beginnen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Romeo Lacher: Präsident des Schweizer Börsenkonzerns SIX tritt zurück"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.