Schuldenkrise Soros warnt vor „Kernschmelze“

Der berühmt-berüchtigte Investor George Soros sorgt sich um Europa. Die Entscheidungsträger täten zu wenig, um die Schuldenkrise zu bekämpfen. Im schlimmsten Fall drohe dem Finanzsystem die Kernschmelze.
16 Kommentare
George Soros glaubt an den Fortbestand des Euros. Mit der Währung sei es wie mit einem Rührei - auch das kann man nicht mehr "entrühren". Quelle: Reuters

George Soros glaubt an den Fortbestand des Euros. Mit der Währung sei es wie mit einem Rührei - auch das kann man nicht mehr "entrühren".

(Foto: Reuters)

BudapestGeorge Soros hat vor einer Pleite Griechenlands gewarnt. Es bestehe die "reale Gefahr eines ungeordneten Zahlungsausfalls", sagte der Milliardär und Investor auf einer Rede in Budapest. In so einem Fall könnte es zu einem Run auf die Banken in anderen Ländern kommen.

Jeder Schuldenschnitt müsse "geordnet erfolgen", sagte Soros. Andernfalls drohe eine "Kernschmelze". Die Behörden müssten sicherstellen, dass die griechischen Banken "am Leben erhalten" blieben und dass die Guthaben sicher seien.

Dass private Gläubiger auf die Hälfte ihrer Forderungen an Griechenland verzichten wollen, geht nach Ansicht des Milliardärs nicht weit genug. Er forderte die europäischen Entscheidungsträger dazu auf, den Euro-Rettungsfonds EFSF dazu einzusetzen, griechische Bonds von der Europäischen Zentralbank (EZB) und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) zu kaufen. Dadurch würde Griechenland eine Möglichkeit gegeben, sich aus der Krise herauszuarbeiten.

"Europa ist zurzeit an einem kritischen Punkt und die Entscheidungsträger tun zu wenig und zu spät", sagte Soros. Es sei allerdings noch nicht zu spät. Der Euro werden bleiben, sagte der 81-Jährige. Schließlich könne ein Rührei auch nicht wieder "entrührt" werden.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite

16 Kommentare zu "Schuldenkrise: Soros warnt vor „Kernschmelze“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • ...und wie beim Euro reicht auch beim Rührei ein einziges Faules Ei, um die ganze Pfanne zu verderben.

    Deshalb schlägt die kluge Hausfrau jedes Ei erst über einer Tasse auf und prüft am Geruch ob die Konvergenzkriterien zum Beitritt in die Rührei-Schüssel erfüllt sind...

    Schröder war Zigarrenraucher. Deshalb hatte der wohl für derart faule Beitritts-Zahlen wie die von Griechenland auch keinen Riecher.

  • Selbstverständlich kann man aus Rührei auch faule Eier wieder rausfiltern. Besser wäre es zwar faule Eier nicht reinzurühren, aber bevor "man" sich damit vergiftet, einfach wegleeren und ein neues Rührei machen ! Wo bleibt bei den "Finanzgenies", der Hausverstand, bitte

  • Glauben Sie wirklich, dass Soros sein Gold verkauft hat? :-)

    Nur Schafe glauben was in den privanten Medien steht!!!

    Wer die Medien kontrolliert, kontrolliert unsere Meinung und damit unser handeln.

    Wem gehören eigentlich weltweit die Medien AGs???
    Den Banken???


    Wer die Grundursache unserer versteckten Geldversklavung verstehen will sollte unser Geldsystem ( Geld = Schulden ) analysieren.


    Die wichtigste Frage lautet: Wie entsteht Geld???


    Schaffen private Banken Geld aus dem nichts??

    Hat der Staat den privaten Banken das Monopol der Geldschöpfung erteilt?

    Spielt es eine Rolle was die Welt kosten, wenn private Banken Geld aus dem nichts schöpfen können?

    Gehört die Welt ( Medienkonzerne, Energiekonzerne, Lebensmittelkonzerne, Pharmakonzerne, etc. ) den Banken?

    Wessen Interessen vertreten "unsere" Politiker, während sie das Geldsystem niemals hinterfragen???

    Sind Politiker, Konzern- und Medienbosse nur Marionetten der globalen Hochfinanz ( Banken )???


    AUFWACHEN!!!!!!!!!!!!


    Weitere Infos finden Sie unter:

    www.steuerboykott.org


    Wie Geld entsteht:

    http://video.google.com/videoplay?docid=6433985877267580603#


    Zeitgeist unsere Welt unzensiert:

    http://www.youtube.com/watch?v=QDTg749Rq9s

  • Wenn ich Soro höre, muss ich gleich wieder dran denken wie er ganz stolz war einen Teil seines Goldes verkauft zu haben. Hätte er gewartet, wäre mehr Gewinn drinn gewesen. Also der Mann ist nicht gut und schon lange kein Prophet. Ich glaube jede deutsche Hausfrau wirtschaftet besser. Das trifft auch für die Commerzbank Manager zu.


  • Wann werden die Menschen endlich unser Geldsystem ( Geld = Schulden ) verstehen und in Frage stellen???


    Wer wissen will wie die Geldmacht unsere Welt regiert sollte folgende Seite besuchen:

    www.steuerboykott.org


    Wie Geld entsteht:

    http://video.google.com/videoplay?docid=6433985877267580603#


    Zeitgeist unsere Welt unzensiert:

    http://www.youtube.com/watch?v=QDTg749Rq9s

  • -----------------------------------------------------------

    Soros ist eine Hedgefonds-Krake .

    Diese Leute sind doch der Teufel selbst u.gehen über Leichen .

    Man sollte sie auf dem Scheiterhaufen verbrennen wie früher die Hexen .

    Ihre Aufgabe besteht darin, fremdes Kapital an sich
    zu reißen u. die Menschen ins Unglück zu stürzen !

    Soros ist eine Brut des Teufels ebenso sein Bruder
    auf Zypern .

    Diese Typen warten nur auf den richtigen Augenblick um Firmen u. Staaten den finanziellen Blackout zu bringen.

    Der Teufel hat dieses minderwertige Volk erschaffen ,so
    sollen sie doch in der Hölle verschwinden mit dem gesamten
    Hedgefonds - Gesindel !

    ----------------------------------------------------------

  • Soros pinst also, dass ihm bei seinen Spekulationen gegen den Euro zu wenig Geld in die Kassen gespült wird?
    Warum gibt man ihm auch noch das Forum dafür?

    SokoL

  • vielleicht muss man ggü Soros auch mal fair bleiben...

    wenn das stimmt, was in Wikipedia steht http://de.wikipedia.org/wiki/George_Soros ist er wohl mit Sicherheit einer der besseren Super-Reichen. Oder was meint ihr?

  • Wir haben mittlerweile in Deutschland in vielen Bereichen eine reale Inflation von über 5% und das bei einem EZB-Zinssatz von 1%. DAS NENNE ICH KERNSCHMELZE!

    Und der eigentliche Skandal ist: während die Steigerungen der Topgehälter von Ackermann und co im langjährigen Mittel deutlich über der Inflationsrate liegen, wird der deutsche Michel mit plus-minus 2% abgespeist und als "Bonus" darf er seinen Job behalten. Und das wird so weitergehen bis China eines Tages entdeckt, dass der deutsche Zeitarbeiter billiger ist, als der chinesische Tagelöhner.

    Und für all das brauchte man formell nicht einmal die Demokratie abschaffen, man musste nur ihre Entscheidungsträger und Meinungsmacher kaufen.
    Das System Soros: eine globale Finanzelite von 1% besitzt 99% aller Güter! Soros for President!

  • Mag sein, aber ich kann das Rührei in den Mülleimer werfen.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote