Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Notenbank Neuer Fed-Chef in San Francisco

Kommentieren
Das Gebäude der Federal Reserve in Washington. Quelle: Reuters

Das Gebäude der Federal Reserve in Washington.

(Foto: Reuters)

Washington Nachfolger der US-Vizezentralbankchefin Janet Yellen an der Spitze der Federal Reserve von San Francisco wird John Williams.

Der 48-Jährige bisherige Chefvolkswirt der Regionalen Fed-Vertretung werde sein neues Amt umgehend übernehmen, teilte die Zentralbank am Dienstag mit.

Williams zählt zu den Unterstützern des 600 Milliarden Dollar schweren Konjunktur-Programm der Fed zum Ankauf von Staatsanleihen. Damit dürfte er die Befürworter einer Politik des lockeren Geldes in der Fed-Führung stärken.

Im Offenmarktausschuss der Notenbank, der über die Zinspolitik entscheidet, hat er aber in diesem Jahr turnusgemäß kein Stimmrecht. Analysten zufolge verfolgt er zudem stärker als seine Vorgängerin Yellen einen Mittelweg in der Geldpolitik.

Yellen rückte im Herbst als Stellvertreterin von Notenbankchef Ben Bernanke in die Fed-Spitze auf.

Reuters

Startseite

0 Kommentare zu "US-Notenbank: Neuer Fed-Chef in San Francisco"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.