Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wall-Street-Ausblick Stürmische Börsen-Zeiten dank „Irene“

Ein Hurrikan wirbelt die Märkte durcheinander: Kann angesichts der wütenden „Irene“ überhaupt gehandelt werden? Welche Schäden richtet der Sturm an? Versicherer stehen im Fokus, auch Konjunkturdaten finden Beachtung.
27.08.2011 - 18:02 Uhr
Sichern mit Sandsäcken: Der Wall Street stehen stürmische Tage bevor. Quelle: AFP

Sichern mit Sandsäcken: Der Wall Street stehen stürmische Tage bevor.

(Foto: AFP)

New York Gleich zu Beginn der neuen Woche könnte es turbulent an der Wall Street zugehen: Keine Konjunktur- oder Wetterdaten, sondern schlicht ein Naturereignis wird das Börsengeschehen bestimmen. Hurrikan „Irene“ dürfte die Händler umtreiben. Wo sonst die europäische Schuldenkrise und Rezessionsängste scharf beobachtet wurden, studieren Börsianer Satellitenbilder. Der Wirbelsturm soll New York am Wochenende erreichen. Teile der Acht-Millionen-Metropole wurden evakuiert. Erst im Laufe des Wochenendes wollen die US-Börsenbetreiber Nasdaq und Nyse entscheiden, ob der Handel am Montag pünktlich beginnen kann. Die Börse befindet sich im Financial District, der von Sturmböen und Überflutungen betroffen sein könnte.

Insgesamt sind an Ostküste 55 Millionen Menschen von extremen Winden, Regenfällen, Stromausfällen und Überschwemmungen bedroht. Es wird damit gerechnet, dass „Irene“ Milliardenschäden anrichtet. Das trifft vor allem die Versicherer. Bereits am Freitag fielen die Kurse der US-Versicherer Allstate und Travelers im Handelsverlauf auf Zwei-Jahres-Tiefs.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%