Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Welthandelsindex Die Aussichten hellen sich auf

Der Welthandelsindex steigt auf den höchsten Stand seit zwei Jahren. Nachdem die Euro-Zone ihre Rezession hinter sich gelassen hat, rechnen Experten mit einer Fortsetzung der robusten wirtschaftlichen Entwicklung.
15.08.2013 - 15:51 Uhr
Der Hamburger Hafen. Der Welthandelsindex wird jeden Monat exklusiv für das Handelsblatt berechnet. Er fasst die vier wichtigsten Transportwege per Schiff, Schiene, auf der Straße und in der Luft zusammen. Quelle: dapd

Der Hamburger Hafen. Der Welthandelsindex wird jeden Monat exklusiv für das Handelsblatt berechnet. Er fasst die vier wichtigsten Transportwege per Schiff, Schiene, auf der Straße und in der Luft zusammen.

(Foto: dapd)

Frankfurt Es war die leichte Skepsis, die unterschwellig bei vielen Experten in den vergangenen Monaten immer wieder herauszuhören war. Die Eurokrise könne zurückkehren, Chinas Wachstumsstärke der Vergangenheit zu Ende gehen und Japan unter seinen horrenden Schulden leiden.

Vieles davon erweist sich in diesen Tagen als weit weniger dramatisch als befürchtet. Die Eurozone hat ihre anderthalbjährige Rezession hinter sich gelassen. Und die zur Wochenmitte präsentierten deutschen Wirtschaftsdaten für das zweite Halbjahr präsentierten sich ebenfalls so, dass die Experten mit einer Fortsetzung der robusten wirtschaftlichen Entwicklung rechnen.

Der Welthandelsindex, den die Vermögensverwaltungsgesellschaft Dr. Markus C. Zschaber jeden Monat exklusiv für das Handelsblatt berechnet, zeigt schon seit längerem den Trend nach oben. Mit 68,2 Punkten hat er im Juli nun ein erneutes Allzeithoch erzielt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Welthandelsindex - Die Aussichten hellen sich auf
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%