Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bulle & Bär Die Bund-Renditen werden niedrig bleiben

Weil unsichere Anleger wiederholt auf Bundesanleihen setzen, sinken die Renditen auf historische Tiefs. Die Investoren verdrängen die erwarteten Belastungen für Deutschland in der Euro-Krise.
10.07.2012 - 09:26 Uhr
Spekulative Anleihekäufer setzen auf ein Auseinanderbrechen der Währungsunion. Quelle: dpa

Spekulative Anleihekäufer setzen auf ein Auseinanderbrechen der Währungsunion.

(Foto: dpa)

Frankfurt Vor knapp drei Wochen sah es noch so aus, als würden die bei institutionellen Anlegern lange beliebten Bundesanleihen unter die Räder kommen: Zeit dafür wäre es längst gewesen, doch seither hat sich das Blatt bereits wieder gewendet.

Bis Anfang Juni hatte die Furcht der Anleger vor einer Zuspitzung der Krise der Euro-Schuldenländer die Investoren erneut in die als ausfallsicher geltenden und zudem liquiden - also jederzeit wieder gut verkäuflichen - Anleihen der Bundesrepublik getrieben. Die Folge der steigenden Kurse: Die Renditen erreichten für zum Beispiel zehnjährige Bundestitel historische Tiefs von 1,2 Prozent.

Das war den Anlegern dann aber zu Recht zu wenig. Die Sorgen, dass sich Deutschland mit den Hilfszusagen für die angeschlagenen Euro-Länder übernimmt und das letztlich auch die Bonität des Bundes belasten dürfte, machten die Runde. Das trieb die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe auf bis zu 1,6 Prozent hoch.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Bulle & Bär - Die Bund-Renditen werden niedrig bleiben
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%