Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Chartgespräch „Fortsetzung der Hausse steht nichts im Wege“

Charttechniker haben eine andere Sicht auf die Welt. Ausgerechnet die jüngsten Rückschläge belegen: Die Börse strebt mit Kraft nach oben. Michael Riesner, UBS Zürich, verrät, warum es bald wieder aufwärts gehen kann.
28.03.2011 - 11:33 Uhr
Geht es in den kommenden Wochen an der Börse so schwungvoll wie bisher nach oben, sollten Experten ihr Urteil fürs zweite Halbjahr überdenken. Quelle: dpa

Geht es in den kommenden Wochen an der Börse so schwungvoll wie bisher nach oben, sollten Experten ihr Urteil fürs zweite Halbjahr überdenken.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Viele Menschen hadern mit der Börse. Zuletzt ganz besonders: Inmitten der Atomkatastrophe in Japan erholten sich die Kurse – genauso schnell, wie sie kurz nach dem Erdbeben abgetaucht waren. Als ob die Marktteilnehmer die Katastrophe einfach ignorieren und dabei nüchtern-kalt zur Tagesordnung übergehen.

Doch das ist nur Schein. Das Chartbild spiegelt alle vergangenen Ereignisse schonungslos wider. Im aktuellen Fall signalisiert der Börsenchart: Japan ist sehr wohl das beherrschende Thema, nur eben nicht so, wie es viele Außenstehende erwartet haben: nämlich dass die Kurse fortgesetzt fallen. Aber derart berechenbar ist die Börse nie. Ansonsten wäre Geldverdienen – in diesem Fall an fallenden Kursen – ein Kinderspiel.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%