Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Angebotsengpass Preisexplosion bei britischem Erdgas

Probleme in einer Gas-Aufbereitungsanlage in Norwegen haben in Großbritannien für eine Preisexplosion beim Erdgas gesorgt. Durch einen Sturm kam es zu einem Engpass, der den Preis um 52 Prozent in die Höhe schießen ließ.
Kommentieren
Ein Sturm in Norwegen sorgte in Großbritannien für einen Erdgasengpass, der zu einer Preisexplosion führte. Quelle: dpa

Ein Sturm in Norwegen sorgte in Großbritannien für einen Erdgasengpass, der zu einer Preisexplosion führte.

(Foto: dpa)

Frankfurt Eine Angebotsengpass hat am Montag in Großbritannien eine Preisexplosion bei Erdgas ausgelöst. Es verteuerte sich in der Spitze um 52,3 Prozent auf 108 Pence je Therm. Grund hierfür seien die Probleme der norwegischen Gas-Aufbereitungsanlage Nyhamna, sagte ein Börsianer. Wegen eines Sturms war die dortige Produktion am Wochenende zeitweise unterbrochen und ist immer noch beeinträchtigt.

Nyhamna läuft derzeit nur mit etwa 75 Prozent der Maximal-Kapazität. Darüber hinaus wurden die Lieferungen am Gas-Terminal St. Fergus gedrosselt, weil eine Pipeline wegen eines Lecks geschlossen werden musste.

Damit überstieg die Nachfrage das Angebot um 60 Millionen Kubikmeter pro Tag. Gleichzeitig lagen die Reserven des größten britischen Gas-Lagers "Rough" den Angaben des Gas-Versorgers National Grid zufolge 60 Prozent unter dem Tiefstwert des Winters 2011/2012.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Angebotsengpass : Preisexplosion bei britischem Erdgas"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.