Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleger gehen auf Nummer sicher Euro weiter im Bann der Schuldenkrise

Angela Merkels Besuch in Griechenland kann den Euro kaum stützen. Viele Anleger setzen weiter auf Sicherheit - und taten möglichst wenig. Die Athener Regierung bekommt derweil neue Kredite von einheimischen Banken.
09.10.2012 - 15:10 Uhr
Bisher konnte Merkels Besuch in Griechenland den Euro nicht stützen. Quelle: dpa

Bisher konnte Merkels Besuch in Griechenland den Euro nicht stützen.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Schuldenkrise in der Euro-Zone lässt die Anleger am Renten- und Devisenmarkt nicht los. Viele gingen am Dienstag daher wieder auf Nummer sicher - und taten möglichst wenig. Das machte sich auch in einem kaum veränderten Kursbild bemerkbar. Der Euro pendelte um 1,2950 Dollar und lag damit nahe dem EZB-Referenzwert vom Vortag von 1,2958 Dollar. Der Bund-Future notierte mit 141,24 Punkten 15 Ticks niedriger.

Auch die Gespräche von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Griechenland vermochten die Anleger kaum aus der Lethargie zu reißen. „Die Märkte gehen davon aus, dass Frau Merkel den guten Willen Europas und Deutschlands bekräftigt, Griechenland in der Euro-Zone zu halten“, fasste Devisenhändler Volker Weber von MM Warburg zusammen. „Aber sie wird in Athen auch klarmachen, dass Griechenland seinen Teil beitragen muss.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anleger gehen auf Nummer sicher - Euro weiter im Bann der Schuldenkrise
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%