Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

„Anti-Inflationswährung“ Goldnachfrage weiter auf hohem Niveau

Gold bleibt weiterhin gefragt. Spekulationen über eine höhere Inflation als Resultat der Billig-Geldpolitik der Notenbanken halten das Anleger-Interesse hoch – auch heute.
25.09.2012 - 09:58 Uhr

Frankfurt Spekulationen auf eine anziehende Teuerung als Folge der neuen Flut billigen Notenbank-Geldes haben am Dienstag das Anleger-Interesse an Gold hochgehalten. Die „Anti-Inflationswährung“ notierte 0,1 Prozent fester bei 1765,34 Dollar je Feinunze und lag damit nur rund 20 Dollar unter ihrem Sechseinhalb-Monats-Hoch vom Freitag.

Für Börsianer ist ein Sprung über diese Marke nur eine Frage der Zeit. „Wir ziehen es vor, Rücksetzer zum Kauf von Gold zu nutzen und gehen davon aus, dass der Kursausbruch nach oben irgendwann kommen wird“, schrieb Analyst Walter de Wet von der Standard Bank in einem Kommentar.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%