Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aufwertung des Yuan China will Währung stärken

China will die Rolle des Yuan als globale Währung stärken. Ausländische Investoren sollen bald mit der Landeswährung Wertpapiere in China kaufen können. Das Land will Firmen ermuntern, nicht nur auf den Dollar zu setzen.
17.08.2011 - 12:51 Uhr
Der chinesische Vize-Ministerpräsident Li Keqiang. Quelle: dapd

Der chinesische Vize-Ministerpräsident Li Keqiang.

(Foto: dapd)

Hongkong China will mit einer neuen Offensive die Rolle des Yuan im internationalen Zahlungsverkehr stärken und dadurch seine Abhängigkeit vom Dollar reduzieren. Hierzu wird die Regierung in Peking ausländischen Investoren schon bald erlauben, mit der Landeswährung in China Wertpapiere im Wert von bis zu 20 Milliarden Yuan (2,2 Milliarden Euro) zu kaufen, wie Vize-Ministerpräsident Li Keqiang bei einem Besuch in Hongkong erklärte. Zudem will China die Bedeutung Hongkongs als einziges Yuan-Handelszentrum außerhalb des chinesischen Festlands stärken.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%