Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ausstieg schwierig Devisen in Skandinavien werden zur Falle

Angelockt von niedrigen Zinsen stecken Devisen-Händler in Skandinavien fest. Sie stellen fest, dass sie bei steigender Volatilität mit ähnlichen Ausstiegsschwierigkeiten zu kämpfen haben wie bei Schwellenland-Devisen.
28.06.2013 - 16:03 Uhr
Norwegische Banknoten. Skandinavischen Währungen werden immer öfter zur Sackgasse für Händler. Quelle: Reuters

Norwegische Banknoten. Skandinavischen Währungen werden immer öfter zur Sackgasse für Händler.

(Foto: Reuters)

Die norwegische Krone ist der größte Verlierer unter 31 von Bloomberg abgebildeten Währungen seit dem 18. Juni - dem Tag vor der Ankündigung der Federal Reserve, ihr Bondkaufprogramm unter Umständen noch in diesem Jahr zu reduzieren. Die norwegische Landeswährung verlor bis zum Mittwoch 5,8 Prozent zum Dollar und 3,2 Prozent zum Euro. Den zweitgrößten Rückgang verzeichnete die schwedische Krone. Die Verluste der beiden Währungen übertrafen die des polnischen Zloty und der indischen Rupie.

Die beiden skandinavischen Devisen zählen zu den drei am wenigsten gehandelten der G10-Länder, wie aus der jüngsten dreijährlichen Umfrage der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) hervorgeht. Während die Ankündigung der Fed zu Turbulenzen an den Märkten führte, war es Händlern deswegen schwer möglich, die Kronen zu verkaufen. Viele der Händler hatten das höhere Risiko auf sich genommen und sich in schwerer handelbare Währungen vorgewagt, nachdem die Zentralbanken durch ihre Konjunkturmaßnahmen die Volatilität gedämpft hatten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Ausstieg schwierig - Devisen in Skandinavien werden zur Falle
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%