Banken sichern Bargeld zu Bares bleibt Wahres

Trotz aller Alternativen: Die Deutschen hängen am Bargeld. Mehr als die Hälfte der Umsätze in Läden werden in bar abgewickelt. Die Banken wollen daher weiterhin die Versorgung mit Münzen und Scheinen garantieren.
Kommentieren
Auch aus Datenschutz-Gründen schätzen die Deutschen das Bezahlen mit Bargeld. Quelle: dpa
Wechselgeld in der Ladenkasse

Auch aus Datenschutz-Gründen schätzen die Deutschen das Bezahlen mit Bargeld.

(Foto: dpa)

BerlinTrotz immer neuer Bargeld-Alternativen haben Münzen und Scheine aus Sicht der Banken in Deutschland noch eine lange Zukunft. „Der Anteil der Bar-Transaktionen wird zurückgehen“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbands, Michael Kemmer, der Deutschen Presse-Agentur. „Aber es wird auch in 50 Jahren noch Bargeld geben.“

Nach einer Umfrage des Digitalwirtschaftsverbands Bitkom bezahlen 96 Prozent der Bundesbürger an der Ladenkasse in bar, immer mehr nutzen demnach aber auch die Debitkarte (82 Prozent), Kreditkarten (35 Prozent) und das Handy (10 Prozent).

„Bargeld verursacht für die Banken nicht unerhebliche Kosten für Sicherheit, Lagerung und Transport. Aber wir machen das, was unsere Kunden wünschen“, sagte Kemmer. Tendenzen zur Abschaffung würden in Deutschland nicht goutiert.

Mehr als die Hälfte der Umsätze im Laden werden immer noch bar abgewickelt, der Abwärtstrend hat sich nach Zahlen der Deutschen Bundesbank in den vergangenen Jahren sogar etwas verlangsamt.

Die Banken vermuten, dass die Kunden auch ihre Autonomie wahren wollen. „Wenn ich nur noch mit Karte zahlen könnte, hätte ich das Gefühl, jeder kann meine Ausgaben nachvollziehen“, sagte Kemmer. „Das ist wahrscheinlich irrational, aber ich glaube, ich bin da nicht untypisch. Die Deutschen lieben ihr Bargeld, das ist sicherlich eine deutsche Eigenheit.“

Norwegen setzt künftig auf Pixelscheine
Gewinner1
1 von 12

Nein, der norwegischen Zentralbank ist hier kein Produktionsfehler unterlaufen. Zu sehen ist auch nicht das fehlerhafte Werk eines Notenfälschers, der vergessen hat, den aktuellen Treiber für seinen Drucker zu installieren. Es handelt sich bei dem oberen Bild tatsächlich um das offizielle Design der neuen norwegischen Banknoten...

Gewinner2
2 von 12

Der gewöhnungsbedürftige Pixellook ging aus einem Wettbewerb hervor, bei dem acht Designer ihre Entwürfe einreichten. Diese kantige Gestaltung hat eine Design- und Architektur-Firma aus Oslo entwickelt. Die Vorderseiten der neuen 50er, 100er, 200er, 500er und 1000er zeigen klassische Motive (im Bild: Ein Entwurf), die Rückseiten jeweils Pixelsalat...

Gewinner3
3 von 12

Die norwegische Zentralbank wird ab 2017 die sehr futuristisch anmutenden Geldscheine ausgeben. Die von der Notenbank favorisierten Vorderseiten stammen von den Grafikern von The Metric System. Die Pixelentwürfe kommen vom renommierten Architekturbüro Snøhetta, das bereits das Opernhaus in Oslo, die norwegische Botschaft in Berlin und zahlreiche andere Prestigebauten designte...

norwegische-krone
4 von 12

Die Aufgabe im Designwettbewerb der Norges Bank bestand darin, das Thema „Meer“ in künstlerischer Weise umzusetzen. Während die Rückseite der Geldscheine sehr modern erscheint, bleibt die Landeswährung auf der Vorderseite mit Wikingerboot (Foto), Leuchtturm und Fisch traditionell. Die Siegerentwürfe dienen nun als Basis für die endgültigen Scheine...

Gewinner5
5 von 12

Die pixeligen Rückseiten eigneten sich hervorragend, um nötige Sicherheitselemente einzubauen, schreibt die Notenbank. Das Pixeldesign geben den Scheinen sowohl eine moderne als auch eine traditionelle Note...

5
6 von 12

Leider konnten sich die Entwürfe mit Kinderzeichnungen nicht durchsetzen – die wären aber durchaus charmant gewesen. Aber wer mag, kann die Pixelseiten der neuen Scheine ja einfach nachträglich mit ein paar netten Handzeichnungen verschönern. Anregungen geben auch die folgenden Scheine, die beim Wettbewerb zur Auswahl standen...

13
7 von 12

Seemänner und Container: Traditionelle Geldscheine weisen eigentlich meist ein schlichtes Design auf. Bekannte Wahrzeichen oder berühmte Töchter und Söhne des Landes symbolisieren den Stolz auf die eigene Geschichte...

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Banken sichern Bargeld zu: Bares bleibt Wahres"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%