Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

BanknotenDie Sicherheitsmerkmale der neuen Euro-Scheine

Eine große Rolle auf den neuen Euro-Scheinen wird künftig die Europa spielen - eine Gestalt aus der griechischen Mythologie. Die Scheine bekommen ein kleines Facelift, die Hauptfarben und Motive werden aber beibehalten.

  • 1

    1 Kommentar zu "Banknoten: Die Sicherheitsmerkmale der neuen Euro-Scheine"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Jetzt stelle ich mir folgende Frage: Ist das mit den Blüten gut oder schlecht?

      „Rein rechnerisch kommt jeder Bürger in Deutschland nur einmal in 2000 Jahren mit Falschgeld in Berührung“

      Laut Google gibt es z.Zt. ca. 81.726.000 Bürger in Deutschland. Was gesagt wird ist also, dass es nur einmal in 730.500 Tagen (2.000 * 365,25) vorkommt, dass JEDER Bürger ein Blüte in der Hand hält.

      Das heisst m.E. im Folgeschluss, wenn wir von einer homogenen Verteilung der Blüten unter allen möglichen Kandidaten ausgehen: ca. 82 Mio Kandidaten die halten ALLE in ca 730.000 Tagen einmal eine Blüte in den Händen. Wir kommen also auf 82.000.000 Blüten / 730.000 Tage -> 82.000 Blüten / 730 Tage -> 112 Blüten/Tag zu jedem Zeitpunkt im Jahr sollten also mindestens 112 Blüten im Umlauf sein oder insgesamt im Jahr ca. 41.000 (112 x 365 Tage) in Deutschland im Umlauf sein. (Wahrscheinlich handelt es sich um Scheine die nicht zu groß und gewiss nicht zu kleiner Sortierung sind. Also bspw. 100 Euro). Macht im Jahr ca 4.100.000 Euro (sorry, Blüten) im Umlauf.

      Jetzt aber mal Hand auf's Herz, machen sich die "kriminellen Elemente" die sich zum Ziel gemacht haben reich zu werden, so viel Mühe für schlappe 4,1 Mio Euro im Jahr? Ist zwar kein schlechtes Geschäft! Das Risiko / Rendite Verhältnis ist m.E. aber eher schlecht.

      Also wird die Zahl wohl doch was höher sein.

      Aussagekräftig ist die Statistik auch jetzt noch nicht. Wir haben keine Referenzgröße bspw. zum US Dollar oder bspw. bei zur ehem. deutschen Mark.

      Übrigens bezieht sich die Aussage nur auf die deutschen Bundesbürger und nicht alle Bürger des europäischen Währungsraum.