Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Brexit-Streit Pfund fällt auf Vier-Wochen-Tief zum Euro

Der näher rückende angepeilte Brexit-Termin macht Anleger nervös: Die britische Währung verbilligt sich am Dienstag um 0,4 Prozent auf 1,2240 Dollar.
Kommentieren
Immer wieder wird die britische Währung durch den geplanten Brexit belastet. Quelle: dpa
Ein-Pfund-Münze auf Europafahne

Immer wieder wird die britische Währung durch den geplanten Brexit belastet.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der anhaltende Brexit-Streit zehrt an den Nerven der Devisenanleger. Dies drückte das Pfund Sterling am Dienstag auf ein Vier-Wochen-Tief von 1,1135 Euro. Parallel dazu verbilligte es sich um 0,4 Prozent auf 1,2240 Dollar. Der angepeilte Termin für den EU-Ausstieg Großbritanniens am 31. Oktober rücke näher und Premierminister Boris Johnson könne bei seinen Bemühungen um eine Scheidungsvereinbarung bislang keine Erfolge vorweisen, sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus AxiTrader. Damit bleibe das Risiko eines chaotischen Brexit hoch.

Für Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners ist die entscheidende Frage, wie sich Johnson bei einem Scheitern der Verhandlungen verhalten wird. Der Brexit-Hardliner hat mehrfach betont, lieber „tot im Graben“ liegen zu wollen als einen erneuten Aufschub zu beantragen, zu dem ihn das Unterhaus bei einem No-Deal verpflichtet hat. Der gordische Brexit-Knoten könne nur durch Neuwahlen, eventuell begleitet von einem erneuten Referendum gelöst werden, sagte Analyst Ricardo Evangelista vom Brokerhaus ActivTrades.

Mehr: Vor dem geplanten Austritt Großbritanniens aus der EU herrscht große Ungewissheit. Diese Zusammenfassung zeigt die einzelnen Stationen des Brexit-Prozesses in der Übersicht bis heute.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Brexit-Streit: Pfund fällt auf Vier-Wochen-Tief zum Euro"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote