Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Dank Notenbank Optimisten ziehen Rohstoffpreise nach oben

Japan lockert seine Geldpolitik und beflügelt damit die Rohstoffmärkte. Optimisten gehen von einer steigenden Nachfrage aus und greifen insbesondere bei Kupfer und Öl zu.
Kommentieren
Kupferrohre. Bei wachsender Wirtschaft ist der Rohstoff besonders gefragt. Quelle: dpa

Kupferrohre. Bei wachsender Wirtschaft ist der Rohstoff besonders gefragt.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Hoffnung auf eine anziehende Nachfrage hat zahlreiche Rohstoffe am Dienstag verteuert. Die Nordsee-Ölsorte Brent verteuerte sich um 0,3 Prozent auf 112,03 Dollar je Barrel. Kupfer notierte 0,6 Prozent höher bei 8106,50 Dollar je Tonne.

Genährt werde der Optimismus von der drastischen Lockerung der japanischen Geldpolitik zur Ankurbelung der heimischen Konjunktur, sagte Rohstoff-Stratege Jeremy Friesen von der Societe Generale. "Ein stärkeres Japan ist gut für die Weltwirtschaft." Vor allem bei Industriemetallen könne mit steigenden Preisen gerechnet werden, da Japan voraussichtlich verstärkt in seine Infrastruktur investieren werde, betonte Friesen.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Dank Notenbank: Optimisten ziehen Rohstoffpreise nach oben"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote