Devisen Anleger warten auf US-Arbeitsmarktdaten

Devisenhändler warten offenbar darauf, dass die Privatwirtschaft der USA ihre Arbeitsmarktdaten veröffentlicht. Bislang hat sich an den Währungsmärkten nicht viel getan. Der Euro notierte zum Dollar nahezu unverändert.
Update: 08.01.2014 - 08:53 Uhr Kommentieren
Der Euro gewinnt wieder an Standfestigkeit. Quelle: dpa

Der Euro gewinnt wieder an Standfestigkeit.

(Foto: dpa)

SydneyVor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten aus der Privatwirtschaft (ADP) hat sich der Dollar kaum bewegt. Der Euro notierte am Mittwoch nahezu unverändert bei 1,3625 Dollar. Anleger rätseln darüber, ob die US-Notenbank Fed bei einer weiteren Verbesserung des Arbeitsmarktes ihre milliardenschweren Anleihenkäufe deutlich schneller als erwartet zurückfahren wird. Bislang wollen die Banker ihr Anleiheankaufprogramm zunächst um zehn Milliarden Dollar auf 75 Milliarden Dollar zurückfahren.

Die ADP-Zahlen sollten die Erwartungen eines robusten Arbeitsmarktberichts am Freitag unterstützen, prognostiziert Helaba-Analyst Ralf Umlauf. Analysten rechnen im Dezember in der Privatwirtschaft mit einem Aufbau von 200.000 Stellen nach 215.000 im Vormonat.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Devisen: Anleger warten auf US-Arbeitsmarktdaten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%