Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Arbeitsmarkt belastet Pfund Sterling

Impulse der britischen Zentralbank Bank of England sorgen derzeit für einen leichten Abstieg des britischen Pfunds. Es verbilligte sich auf 1,7113 Dollar. Grund dafür sind enttäuschende Daten zur Arbeitsmarktsituation.
16.07.2014 - 11:48 Uhr
Schwache Arbeitsmarktdaten belasten das britische Pfund Sterling. Quelle: dpa

Schwache Arbeitsmarktdaten belasten das britische Pfund Sterling.

(Foto: dpa)

Frankfurt am Main Enttäuschende Daten vom britischen Arbeitsmarkt haben am Mittwoch das Pfund Sterling belastet. Die britische Währung rutschte auf ein Tagestief von 1,7113 Dollar nach 1,7141 Dollar zuvor. Zwar war die Arbeitslosenrate von März bis Mai gefallen, doch die Lohnzuwächse blieben hinter den Erwartungen zurück. "Das nutzten viele Anleger für Gewinnmitnahmen", sagte ein Händler. Dies dämpfe die Spekulationen auf eine bald schon anstehende Zinswende in Großbritannien.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%