Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Aussicht auf steigende US-Zinsen drückt Euro

Der Euro-Kurs ist am Donnerstag leicht gesunken. In den USA sprechen sich immer mehr führende Notenbanker für eine Erhöhung der Leitzinsen im März aus – das belastet den Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung.
03.03.2017 - 09:40 Uhr

Jetzt doch: Mögliche US-Zinserhöhung drückt die Stimmung

Frankfurt/Main Der Kurs des Euro ist am Donnerstag erneut etwas gesunken. Die Aussicht auf steigende Zinsen in den USA habe dem US-Dollar weiter Auftrieb gegeben und die Gemeinschaftswährung im Gegenzug belastet, hieß es von Marktbeobachter. Am Morgen wurde der Euro bei 1,0527 Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag auf 1,0533 (Dienstag: 1,0597) Dollar festgesetzt.

Der Chor führender US-Notenbanker, die sich für eine schnelle Zinserhöhung im März aussprechen, wird immer lauter. In der Nacht zum Donnerstag hat auch das Direktoriumsmitglied Lael Brainard Hinweise für eine erneute Anhebung des Leitzinses bei der nächsten Zinssitzung Mitte des Monats geliefert. Kurz zuvor hatte sich bereits der US-Notenbanker Robert Kaplan für eine baldige Leitzinsanhebung ausgesprochen. Bereits in der Nacht zum Dienstag hatte es ähnliche Äußerungen von anderen US-Währungshütern gegeben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%