Devisen China lockert die Beschränkungen für ausländische Investoren

China hat es ausländischen Investoren leichter gemacht, ihr Geld aus dem Land zu holen. Dieser Schritt könnte ausländische Investments fördern.
Kommentieren
Die jüngsten Kursanstiegen beim Yuan hatten das Vertrauen der Regierung gestärkt, freie Abflüsse zuzulassen. Quelle: ROPI
Ausländische Investitionen

Die jüngsten Kursanstiegen beim Yuan hatten das Vertrauen der Regierung gestärkt, freie Abflüsse zuzulassen.

(Foto: ROPI)

Für Unternehmen im Programm für qualifizierte ausländische institutionelle Investoren (QFII) wurde eine 20-Prozent-Obergrenze für die Repatriierung von Geldern gestrichen, teilte das staatliche chinesische Devisenamt am Dienstag in einer Erklärung auf seiner Website mit. Eine Veräußerungssprerre für QFII-Investoren und ein ähnliches Programm für Yuan-Fonds wurden ebenfalls abgeschafft, und den Anlegern wird erlaubt werden, inländische Wechselkursrisiken abzusichern, sagte die Aufsichtsbehörde.

Die Bewegungen kommen nach den jüngsten Kursanstiegen beim Yuan, der in den ersten drei Monaten des Jahres die größte Vierteljahres-Rally in einem Jahrzehnt verzeichnete. Das hat bei der Regierung das Vertrauen gestärkt, freiere Abflüsse zuzulassen.

Eine Lockerung der Beschränkungen zu den Geldflüssen könnte das Vertrauen ausländischer Anleger, die Investments in China tätigen, stärken. Am chinesischen Aktienmarkt hält die Flaute an, obwohl der MSCI lokale Aktien in seine Indizes aufgenommen hat. Zudem erschüttern steigende Ausfälle den Bondmarkt des Landes.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • Bloomberg
Startseite

0 Kommentare zu "Devisen: China lockert die Beschränkungen für ausländische Investoren"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%