Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Der Euro legt weiter zu

Wenige Tage vor der allgemein erwarteten Zinserhöhung durch die Europäische Zentralbank hat der Euro am Montag weitere Kursgewinne verbucht.
04.04.2011 - 08:06 Uhr

Frankfurt Der Euro verteuerte sich zum Wochenauftakt auf bis zu 1,4268 Dollar, nach 1,4235 Dollar im späten New Yorker Freitagshandel, und lag damit auf dem höchsten Stand seit fünf Monaten. Zur japanischen Valuta erreichte die Gemeinschaftswährung mit 120,05 Yen sogar ein Elf-Monats-Hoch.

Als wichtiger Widerstand für die Gemeinschaftswährung gilt die Marke von 1,4283 Dollar. Sollte diese geknackt werden, öffnet sich der Weg für einen Anstieg auf bis zu 1,4374 Dollar. Ein Dollar war Montagmorgen 0,7009 Euro wert. Die Europäische
Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,4141 (Donnerstag: 1,4207) Dollar festgesetzt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%