Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Die türkische Lira steht wieder unter Druck

Der Aufwärtstrend der türkischen Lira ist vorerst gestoppt. Die Währung leidet unter dem Renditeanstieg am US-Anleihemarkt, aber auch unter der hohen Inflation.
17.03.2021 - 17:50 Uhr
Ein US-Dollar kostet inzwischen wieder rund 7,50 Lira. Quelle: dpa
Türkische Lira

Ein US-Dollar kostet inzwischen wieder rund 7,50 Lira.

(Foto: dpa)

Frankfurt, Istanbul Für die türkische Lira hatte das Jahr sehr verheißungsvoll begonnen. Denn bis Mitte Februar hatte kaum eine andere Währung gegenüber dem Dollar so stark zugelegt. Seit einigen Wochen aber hat sich das Bild geändert.

Aktuell wird die Lira auch durch die steigenden Inflationserwartungen und Anleiherenditen in den USA sowie den stärkeren Dollar belastet. Eine Gemengelage, unter der auch andere Schwellenländer-Währungen leiden. In der Türkei kommen hausgemachte Probleme hinzu. So ist die Inflation dort zuletzt deutlich gestiegen. Außerdem gibt es erneut Zweifel an der Unabhängigkeit der Notenbank.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Die türkische Lira steht wieder unter Druck
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%