Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Dollar fällt auf den niedrigsten Stand seit 2018

Die US-Regierung hat ihre Sanktionen gegen Huawei ausgeweitet und setzt den Dollar damit erneut unter Druck. Die US-Währung sinkt auf ein Zweijahrestief.
18.08.2020 Update: 18.08.2020 - 13:27 Uhr
Die US-Währung sei zu einem Spielball der Politik geworden. Quelle: AFP
Dollarscheine

Die US-Währung sei zu einem Spielball der Politik geworden.

(Foto: AFP)

Frankfurt Nachdem die US-Regierung am Montag ihre Sanktionen gegen den chinesischen Netzwerkausrüster und Smartphone-Hersteller Huawei ausweitet hat, ist der Dollar am Dienstag weiter unter Druck geraten und zwischenzeitlich 0,4 Prozent auf seinen niedrigsten Stand seit 2018 gefallen. Der Euro legte auf 1,1915 Dollar zu.

Die US-Regierung hat weitere Firmen aus dem Umfeld von Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt, um dem chinesischen Konzern den Zugang zu Technologie wie Chips abzuschneiden. Damit sind jetzt gut 150 Huawei-Firmen von den Sanktionen betroffen. „Gerade dann, wenn man gedacht hat, dass sich die Lage zwischen den USA und China verbessert hat, zieht Washington wieder los und reizt den Drachen“, sagte Connor Campbell, Analyst beim Finanz-Wettanbieter Spreadex.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Dollar fällt auf den niedrigsten Stand seit 2018
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%