Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Dollar hängt den Euro ab – was jetzt für eine Trendwende spricht

Europas Gemeinschaftswährung hat gegenüber der US-Devise zuletzt stark abgewertet. Doch Geldpolitik und Konjunkturprognosen könnten das bald wieder ändern.
03.09.2018 - 16:01 Uhr
Der Ausblick für den US-Dollar ist weniger günstig als zuletzt. Quelle: Reuters
Devisen

Der Ausblick für den US-Dollar ist weniger günstig als zuletzt.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf, London Nach einem hervorragenden Start in das Jahr ist der Euro von einem steigenden US-Dollar überrollt worden. Jetzt könnte sich das Blatt wieder wenden.

Die geldpolitischen Erwartungen könnten die europäische Gemeinschaftswährung von nun an stärker begünstigen. Zu diesem Schluss kommt die Commerzbank, die eine frühere Zinserhöhung durch die Europäische Zentralbank als derzeit von den Märkten eingepreist sieht. Die jüngsten Verluste des Euros seien übertrieben, sagten die Fondsmanager von Aviva Investors. Die Leitwährung sollte angesichts der Aussichten auf ein verbessertes Wachstum und geringere politische Risiken in der Region zulegen.

Gleichzeitig ist der Ausblick für den Dollar weniger günstig als zuvor: Das liegt nicht zuletzt an der wachsenden Skepsis gegenüber der Fähigkeit der Notenbank Federal Reserve, das Tempo der Zinserhöhungen beizubehalten. Mark Kiesel von Pacific Investment Management Co. erwartet eine Verlangsamung der US-Konjunktur. Das könnte die Fed unter Druck bringen, ihr Straffungstempo zu mäßigen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Dollar hängt den Euro ab – was jetzt für eine Trendwende spricht
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%