Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro-Anleger setzen auf Zentralbank-Hilfe

Die Notenbanken scheinen ihr erstes Ziel erreicht zu haben: Mit der Aussicht auf neue Liquiditätsspritzen gegen mögliche negative Folgen der Griechenland-Wahl haben sich die Märkte beruhigt. Der Euro stieg wieder leicht an.
15.06.2012 - 13:55 Uhr
Ein Haufen Euro-Münzen. Quelle: Reuters

Ein Haufen Euro-Münzen.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Anleger am Devisen- und Rentenmarkt haben am Freitag auf die heilende Kraft von Notenbankinterventionen gesetzt. Nach Reuters-Informationen stehen die Zentralbanken mit einer Liquiditätsspritze bereit, um eventuelle Marktturbulenzen nach der Schicksalswahl in Griechenland abzufedern. Das habe erst einmal eine beruhigende Wirkung, sagte Emile Cardon, Analyst bei der Rabobank. An einen langfristigen Effekt glaubte aber kaum jemand. Gelöst würden die Probleme in der Euro-Zone auch mit neuen Geldspritzen nicht, sagte ein Händler.

Der Euro kletterte auf bis zu 1,2646 Dollar nach 1,2627 Dollar im New Yorker Vortagesgeschäft. Die Zinsen der zehnjährigen spanischen Anleihen entfernten sich wieder von der kritischen Sieben-Prozent-Marke, die sie am Donnerstag erstmals seit Einführung des Euro übersprungen hatten. Die Renditen lagen bei 6,818 Prozent. Ihre italienischen Pendants wurden mit 5,981 Prozent verzinst nach 6,158 Prozent an Donnerstag.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Euro-Anleger setzen auf Zentralbank-Hilfe
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%