Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro bleibt unter 1,36 Dollar

Der Euro hat sich am Mittwochmorgen unter der Marke von 1,36 US-Dollar eingependelt.

HB FRANKFURT/M. Die Gemeinschaftswährung kostete im frühen Handel 1,3588 Dollar. Der Dollar war 0,7359 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag noch auf 1,3605 (Freitag: 1,3643) Dollar festgesetzt.

Am Dienstag war der Euro in einem feiertagsbedingt dünnen Handelsgeschehen zwischenzeitlich erneut deutlich über die Marke von 1,36 Dollar geklettert.

Gute Daten zur Lage in der US-Industrie haben Händlern zufolge den Euro am Dienstagnachmittag aber wieder etwas unter Druck gesetzt. Generell sei bis zur Bekanntgabe der US- Arbeitsmarktdaten an diesem Freitag mit einem trägen Handel zu rechnen.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite