Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro bricht Erholung ab

Die Anleihekäufe der Fed könnten doch länger andauern als erwartet. Damit ist die Dollar-Rally erst einmal auf Eis gelegt. Der Euro verliert an Wert.
25.06.2013 Update: 25.06.2013 - 19:28 Uhr
Der Dollar hat seinen Aufwärtstrend unterbrochen. Quelle: Reuters

Der Dollar hat seinen Aufwärtstrend unterbrochen.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Der Euro hat am Dienstag seinen Erholungskurs vom Wochenbeginn nicht fortsetzen können. Am späten Nachmittag fiel der Euro bis auf 1,3063 US-Dollar. Das war fast ein Cent weniger als im Tageshoch. Händler nannten robuste Konjunkturdaten aus den USA als Grund.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag noch auf 1,3134 (Montag: 1,3086) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7614 (0,7642) Euro.

Neue Wirtschaftszahlen aus den USA untermauern die Erwartung der amerikanischen Notenbank Fed, die von einer Belebung der US-Konjunktur ausgeht. Nach Zahlen vom Dienstag setzt der Immobilienmarkt - Auslöser der schweren Finanzkrise 2008 - seine Erholung in großen Schritten fort.

Die Häuserpreise steigen mittlerweile mit mehrjährigen Rekordraten. Daneben sind die Verbraucher gegenwärtig so zuversichtlich wie lange nicht mehr, die Unternehmen investieren wieder kräftig.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Devisen - Euro bricht Erholung ab
    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%