Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro fällt unter 1,27 Dollar

Die Erholung vom Vortag war nicht von Dauer, heute fällt der Euro im Vergleich zum US-Dollar wieder. Die europäische Gemeinschaftswährung kann die Marke von 1,27 Dollar nicht halten. Anleger warten auf neue Impulse.
Kommentieren

HB FRANKFURT. Der Euro verliert am Morgen wieder an Wert: Nach einer festen Tendenz am Vortag ist die Währung wieder unter die Marke von 1,27 Dollar gesunken. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2 680 Dollar und damit rund einen halben Cent weniger als am Vorabend. Ein Dollar war 0,7 886 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2 715 (Mittwoch: 1,2 697) Dollar festgesetzt.

Nachdem sich die Gemeinschaftswährung seit Tagen in einer engen Spanne zwischen knapp 1,27 und 1,28 Dollar bewegt, sehen Experten derzeit keinen klaren Trend im Verhältnis Euro zu Dollar. Allerdings scheint in Europa wieder die Schuldenkrise stärker in den Blickpunkt zu rücken, wie erhöhte Risikoaufschläge für Staatsanleihen aus Irland, Portugal und Griechenland signalisieren.

Startseite

0 Kommentare zu "Devisen: Euro fällt unter 1,27 Dollar"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote