Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro geht mit Trippelschritten nach oben

Der Euro ist am Mittwoch leicht nach oben gegangen. Für den Auftrieb sorgten die stabileren Aktienmärkte in Europa. Vor allem das gute Lufthansa-Quartal schob den Dax in die Gewinnzone.
31.10.2012 Update: 31.10.2012 - 15:41 Uhr
Der Euro legte am Mittwoch leicht zu. Quelle: dpa

Der Euro legte am Mittwoch leicht zu.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die festeren Aktienmärkte in Europa haben dem Euro am Mittwoch etwas Schwung verliehen. Die Gemeinschaftswährung stieg in der Spitze auf 1,3021 Dollar und notierte damit über dem Vortages-Referenzkurs der EZB von 1,2962 Dollar. Die Kursgewinne an den Börsen hätten auch die Stimmung am Devisenmarkt aufgehellt, sagte Antje Praefcke, Währungsstrategin bei der Commerzbank. Im Dax sorgte vor allem der überraschend hohe Quartalsgewinn der Lufthansa für Kursgewinne.

Insgesamt sprachen Händler allerdings von einem ruhigen Handel. Vor dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag und den US-Wahlen in der nächsten Woche hielten sich die Investoren zurück, erklärten Marktbeobachter. Auch die Wiedereröffnung der US-Börse nach Tagen Zwangspause sorgte nicht für größere Kursbewegungen. Nach dem Hurrikan „Sandy“ kehrte das Leben an der US-Ostküste langsam zur Normalität zurück. Im Großraum New York nahmen die Busse am Mittwoch den - wenn auch eingeschränkten - Betrieb wieder auf.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%