Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro gibt kräftig nach

US-Notenbankchef Ben Bernanke hat kein Signal zu neuen Stützen durch die Federal Reserve Bank gegeben. Den Euro hat das auf Talfahrt geschickt.
26.08.2011 Update: 26.08.2011 - 17:14 Uhr
Eine Euro-Münze auf Dollar-Scheinen. Quelle: Reuters

Eine Euro-Münze auf Dollar-Scheinen.

(Foto: Reuters)

Frankfurt am Main Der Euro hat am Freitag mit deutlichen Verlusten auf enttäuschend aufgenommene Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke reagiert. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung im Tief 1,4330 US-Dollar. Kurz vor den Äußerungen Bernankes war der Euro noch auf ein Tageshoch bei 1,4455 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,4402 (Donnerstag: 1,4424) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6944 (0,6933) Euro.

In einer mit Spannung erwarteten Rede gab Fed-Chef Ben Bernanke keine konkreten Hinweise auf zusätzliche Maßnahmen zur Stützung der schwachen amerikanischen Konjunktur. Er verwies lediglich auf die vielfältigen Optionen der Notenbank und kündigte an, dass die kommende Zinssitzung im September einen Tag länger als üblich dauern werde. „Die längere Sitzungszeit bedeutet, dass sich die Notenbank intensiv mit den aktuellen Problemen beschäftigen wird“, sagte Devisenexperte Sebastian Sachs vom Bankhaus Metzler. Zudem könnte dies ein Indiz für zusätzliche Maßnahmen der Fed sein.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Euro gibt kräftig nach
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%