Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro klettert auf Vier-Monats-Hoch

Die europäische Gemeinschaftswährung steigt zu Jahresbeginn über die Marke von 1,20 Dollar. Damit nimmt sie die Stärke aus dem Vorjahr mit. Doch der Auftrieb hat Grenzen.
02.01.2018 - 13:30 Uhr
Zu Jahresbeginn ist die europäische Gemeinschaftswährung stärker gefragt als ihr US-Pendant. Quelle: Reuters
Euro schlägt Dollar

Zu Jahresbeginn ist die europäische Gemeinschaftswährung stärker gefragt als ihr US-Pendant.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Der Euro lässt sich 2018 nicht lange bitten. Schon am zweiten Tag im neuen Jahr steigt er über1,20 Dollar und knackt damit eine wichtige technische Handelsmarke. Die Gemeinschaftswährung klettert somit auf ihren höchsten Stand seit knapp vier Monaten und ist so teuer wie zum Jahresstart 2015. Der Unterschied: Damals zeigte die Euro-Kurve steil nach unten. Heute dagegen rechnet das Gros der Devisenstrategen damit, dass die Währung den Kurs mindestens hält oder sogar im Wert steigt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Euro klettert auf Vier-Monats-Hoch
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%