Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro legt nach Konjunkturdaten zu

Die Veröffentlichung des Einkaufsmanagerindex für die Eurozone beschert der Gemeinschaftswährung ein leichtes Plus. Am Rentenmarkt macht sich die Furcht vor einer Rezession in Frankreich bemerkbar.
24.01.2013 - 16:29 Uhr
Die Angst vor einer Rezession in Frankreich macht sich am Rentenmarkt bemerkbar. Quelle: dpa

Die Angst vor einer Rezession in Frankreich macht sich am Rentenmarkt bemerkbar.

(Foto: dpa)

Frankfurt Nach der Veröffentlichung des kombinierten Einkaufsmanagerindex für die Eurozone hat die Gemeinschaftswährung 0,2 Prozent an Wert gewonnen und notiert zuletzt bei 1,3350 US-Dollar.

Der Yen gab hingegen deutlich nach und verliert nach vier Tagen mit Kursgewinnen 1,7 Prozent auf den Euro (Kurs: 120,05 Yen je Euro). Gegenüber dem Dollar fiel der Yen um 1,4 Prozent auf 89,85 Yen je Dollar. Anzeichen für eine stärkere Industrieproduktion in China dämpften die Nachfrage nach der japanischen Währung. Hinzu kamen neue Ankündigungen aus Nordkorea, Atomwaffen zu testen.

„Die Yen-Verkäufe haben sich nach den Daten aus China beschleunigt“, sagte Yuji Saito, Leiter der Devisenabteilung bei Credit Agricole SA in Tokio. „Die Yen-Schwäche hat sich vergrößert, weil der Markt wegen der geopolitischen Risiken in Nordkorea asiatische Vermögenswerte verkauft“, sagte er.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Euro legt nach Konjunkturdaten zu
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%