Devisen Euro legt nach Talfahrt zu

Der Euro steigt wieder. Erst letzte Woche fiel der Kurs überraschend durch den Rückgang der Inflation im Euroraum. Der asiatische Handel bessere sich ebenfalls. Damit fielen auch Spekulationen um Ende der EZB-Geldflut.
Kommentieren
Marktbeobachter sehen den Eurokurs in einer leichten Gegenbewegung. Erst letzte Woche sackte der Kurs plötzlich ab. Quelle: dpa
Eurokurs

Marktbeobachter sehen den Eurokurs in einer leichten Gegenbewegung. Erst letzte Woche sackte der Kurs plötzlich ab.

(Foto: dpa)

Frankfurt/MainDer Euro hat am Montag nach der Talfahrt der vergangenen Handelswoche wieder etwas zugelegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,0677 US-Dollar gehandelt, nachdem der Kurs in der vergangenen Woche noch bis auf 1,0660 Dollar gefallen war.

Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,0691 Dollar festgelegt.

So fälschungssicher ist der neue 50-Euro-Schein

So fälschungssicher ist der neue 50-Euro-Schein

Marktbeobachter sprachen von einer leichten Gegenbewegung beim Eurokurs. Im asiatischen Handel habe die Abwärtsdynamik der vergangenen Woche nachgelassen, kommentierte Experte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). In der vergangenen Woche war der Euro durch einen überraschend starken Rückgang der Inflation im Währungsraum belastet worden. Der Rückgang der Teuerung dämpfte die Spekulationen auf ein frühes Eindämmen der Geldflut durch die EZB.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Devisen: Euro legt nach Talfahrt zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%