Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro sackt Richtung 1,07 Dollar ab

Der Euro hat am Morgen vor Bekanntgabe der Inflationszahlen in der Eurozone nachgegeben. Auch die Arbeitslosenzahlen aus Deutschland dürften im Tagesverlauf den Kurs beeinflussen.
05.01.2016 Update: 05.01.2016 - 17:19 Uhr
Der Euro ist schwach in das neue Jahr gestartet. Quelle: dpa
Euromünze

Der Euro ist schwach in das neue Jahr gestartet.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der weiterhin nur schwache Preisanstieg in der Währungsunion hat den Kurs des Euro am Dienstag belastet. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag mit 1,0721 US-Dollar gehandelt. Am Morgen hatte ein Euro noch über einen US-Cent mehr gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,0746 (Montag: 1,0898) Dollar festgesetzt.

Die Inflationsrate verharrte in der Eurozone im Dezember bei 0,2 Prozent. Volkswirte hatten einen Anstieg auf 0,3 Prozent erwartet. Die Rate liegt damit weiter deutlich unter dem Ziel der EZB, die auf mittlere Sicht eine Rate von knapp zwei Prozent anstrebt.

Die Kerninflation ohne Energie und Nahrungsmittel verharrte bei 0,9 Prozent. Die EZB stemmt sich seit März mit milliardenschweren Wertpapierkäufen gegen die aus ihrer Sicht zu schwache Teuerung. Anfang Dezember verlängerte die Notenbank das Kaufprogramm.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%