Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro tritt auf der Stelle

Der Kurs des Euro hat sich am Dienstag vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank am Abend kaum verändert. Die europäische Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,3093 Dollar. Ein Dollar war 0,7637 Euro wert.

dpa-afx FRANKFURT. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,3074 (Freitag: 1,3060) Dollar festgesetzt.

Die US-Notenbank dürfte nach Einschätzung von Ökonomen am Abend auf Zeit spielen. Die Commerzbank geht davon aus, dass der Offenmarktausschuss der Fed weder die Leitzinsen ändern noch weitergehende Maßnahmen verkünden wird. Auch das Versprechen, die Zinsen für einen längeren Zeitraum auf einem niedrigen Niveau zu halten, dürfte Bestand haben. Entscheidend bleibe, dass die Währungshüter dem Markt klarmachten, wovon seine Entscheidung abhänge, ob weitergehende Maßnahmen notwendig seien. Die wirtschaftliche Erholung war zuletzt ins Stocken geraten und die Arbeitslosigkeit sei hoch.

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote