Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro unbeeindruckt von Griechenland-Drama

Alle warten gespannt auf das Ende des Griechenland-Dramas? Stimmt nicht. Zumindest am Devisenmarkt spielt die Schuldenkrise weiterhin keine Rolle. Der Eurokurs hält sich am Freitag stabil über 1,13 Dollar.
19.06.2015 - 09:33 Uhr
Analysten vermuten, dass der Eurokurs mittelfristig wieder sinken wird. Quelle: dpa
Euro-Münzen

Analysten vermuten, dass der Eurokurs mittelfristig wieder sinken wird.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Euro hat sich am Freitag im frühen Handel ungeachtet der wachsenden Besorgnis um das pleitebedrohte Griechenland deutlich über der Marke von 1,13 Dollar gehalten. Zuletzt kostete ein Euro mit 1,1343 Dollar etwas weniger als am Vorabend. Am Mittwoch war die europäische Gemeinschaftswährung wegen der gedämpfteren Spekulationen über eine Zinswende in den USA zeitweise sogar über 1,14 Dollar gestiegen.

Nachdem die Euro-Finanzminister die Lösung der griechischen Krise an die Regierungschefs weitergereicht haben, bröckelte der Eurokurs etwas ab. Jetzt wollen sich die Staats- und Regierungschefs am Montag treffen, um über die Zukunft des hochverschuldeten Staates zu beraten. Am Devisenmarkt spielt das Griechenland-Drama aber ohnehin nach wie vor keine besondere Rolle.

Angesichts der verfahrenen Situation verwundere es nicht, dass die Eurogruppen-Finanzminister in der Causa Griechenland nicht weitergekommen seien, schreibt Commerzbank-Devisenanalyst Ulrich Leuchtmann in einer Studie. Den Markt schere die Griechenland-Frage aktuell überhaupt nicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Euro unbeeindruckt von Griechenland-Drama
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%