Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro unter Druck

Der Euro fällt auf ein Wochentief, die US-amerikanische Währung kann etwas zulegen. Grund für das Plus des Dollars sind positive Konjunkturdaten.
16.01.2014 Update: 16.01.2014 - 08:54 Uhr
Der  Kurs des Euros ist deutlich gefallen. Quelle: dpa

Der Kurs des Euros ist deutlich gefallen.

(Foto: dpa)

Sydney Vor der Veröffentlichung der Verbraucherpreise im Euro-Raum haben sich Devisenanleger am Donnerstag zurückgehalten. Die Gemeinschaftswährung notierte am Morgen mit 1,3620 Dollar in Reichweite des New Yorker Schlusskurses vom Mittwoch. Die Bestätigung der ersten Schätzung für die Euro-Zone stand am Vormittag auf der Agenda. „Diesmal könnten schon kleine Abweichungen den Markt durchaus aufschrecken. Und zwar dann, wenn es sich um Revisionen nach unten handeln sollte”, prognostizierte Commerzbank-Analyst Lutz Karpowitz. „Zu deutlich hat EZB-Präsident Mario Draghi auf der letzten Pressekonferenz gemacht, dass die EZB zu weiteren Maßnahmen bereit wäre, falls es notwendig erscheint.”

Draghi hatte in der vergangenen Woche angekündigt, zu weiteren geldpolitischen Maßnahmen zu greifen, sollte die Inflationsrate unerwartet niedrig ausfallen. Im November hatte die EZB den Leitzins wegen des für ihren Geschmack zu niedrigen Teuerungsdrucks auf das Rekordtief von 0,25 Prozent gesenkt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%