Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro weiter über 1,33 Dollar

Der Euro steht unverändert gut da und notiert knapp über der Marke von 1,33 Dollar. Das liegt auch an der Verteidigung der Anleihekäufe durch die EZB vor dem Bundesverfassungsgericht. Der Dollar legt zum Yen wieder zu.
12.06.2013 Update: 12.06.2013 - 19:28 Uhr
Nahaufnahme einer Zwei-Euro-Münze. Die Gemeinschaftswährung notiert nah am höchsten Stand seit Februar. Quelle: dpa

Nahaufnahme einer Zwei-Euro-Münze. Die Gemeinschaftswährung notiert nah am höchsten Stand seit Februar.

(Foto: dpa)

Tokio Der Euro ist am Mittwoch um die Marke von 1,33 US-Dollar geschwankt. Die Verhandlung über die Euro-Rettungspolitik vor dem Bundesverfassungsgericht beeindruckt Anleger offenbar wenig. Am Nachmittag notierte die Gemeinschaftswährung leicht im Plus bei 1,3318 Dollar. Ihr Tagestief erreichte sie zuvor bei 1,3266 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3277 (Dienstag: 1,3273) Dollar festgesetzt.

Auch der zweite Verhandlungstag in Karlsruhe brachte Investoren nicht aus der Ruhe. Das Gericht prüft, ob Staatsanleihenkäufe der EZB grundgesetzwidrig sind, weil sie ein Risiko für die Steuerzahler darstellen und vom Mandat der Notenbank womöglich nicht gedeckt sind. „Der Devisenmarkt scheint tiefenentspannt“, kommentierte Experte Lutz Karpowitz von der Commerzbank. Sorgen, die Richter könnten das äußerst wirksame Versprechen notfalls unbegrenzter Anleihekäufe der EZB stoppen, kämen trotz durchaus vorhandener rechtlicher Risiken nicht auf.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Euro weiter über 1,33 Dollar
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%