Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Euro wird meist genutztes Zahlungsmittel

Der Euro löst im Oktober den Dollar als das am häufigsten genutzte Zahlungsmittel ab. Ganzheitlich betrachtet bleibt die US-Währung jedoch am relevantesten.
20.11.2020 - 18:06 Uhr
Der Euro zählt zu den Corona-Gewinnern. Quelle: Reuters
Euro und Dollar

Der Euro zählt zu den Corona-Gewinnern.

(Foto: Reuters)

Die europäische Gemeinschaftswährung hat den Dollar im Oktober erstmals seit 2013 als meistgenutztes Zahlungsmittel überholt. Das geht aus einer aktuellen Statistik des Banken-Zahlungsnetzwerks Swift hervor. Demnach erfolgten 37,8 Prozent aller Geldtransfers in Euro, in Dollar waren es nur 37,5 Prozent.

Gründe für die gesunkene Beliebtheit der US-Währung sind laut der Nachrichtenagentur Bloomberg Handelsturbulenzen, die durch die Corona-Pandemie verursachte Rezession sowie politische Unstimmigkeiten.

Seit seinem Höchststand im März hat der Dollar mehr als 11 Prozent gegenüber einem Korb anderer wichtiger Währungen nachgegeben. Der Euro hat dagegen seit Anfang des Jahres sechs Prozent zugelegt.

Dennoch bleibt der Dollar die wichtigste Finanzierungswährung. Etwa die Hälfte aller grenzüberschreitenden Kredite und internationalen Schuldverschreibungen entfallen auf die US-Währung, heißt es in einem Bericht der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich von Juli.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%