Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Eurokurs fällt in Richtung 1,27 Dollar

dpa-afx FRANKFURT. Der Kurs des Euro ist am Montag in Richtung 1,27 Dollar gefallen. Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2 725 Dollar. Ein Euro war damit 0,7 855 Dollar wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2 767 (Donnerstag: 1,2 770) Dollar festgesetzt.

Die Erwartung weiterer Zinsanhebungen in den USA laste weiter auf dem Euro, sagten Händler. Zuletzt hatte die US-Notenbank den Leitzins auf 5,00 Prozent angehoben. "Aufgrund der erneut positiven weltweiten Stimmung für den Dollar haben Fonds damit begonnen, sich wieder in der US-Währung zu engagieren", sagte Devisenhändler Norihiro Takemura von Sumitomo Trust and Banking.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite