Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Eurokurs fällt weiter

Noch zögert die US-Notenbank. Zwar wird immer klarer, dass eine Zinswende bevorsteht – doch über einen genauen Zeitpunkt wird nicht geredet. Das belastet den Eurokurs. Die Gemeinschaftswährung verlor an Wert.
30.07.2015 Update: 30.07.2015 - 17:48 Uhr
Der Fokus am Devisenmarkt richtet sich heute auf die Tagung der US-Notenbank. Quelle: dpa
Devisenmarkt

Der Fokus am Devisenmarkt richtet sich heute auf die Tagung der US-Notenbank.

(Foto: dpa)

Frankfurt/ Main Der Euro ist am Donnerstag erneut gegenüber dem Dollar gefallen. Die europäische Gemeinschaftswährung notierte zuletzt bei 1,0916 Dollar 0,6 Prozent niedriger.

Der Greenback erhielt Rückenwind von neuen US- Wachstumsdaten, die die Argumente für höhere Zinsen stärken. Die Expansion des US-Bruttoinlandsprodukts hat sich im zweiten Quartal auf 2,3 Prozent beschleunigt. Der Wert für die ersten drei Monate wurde von -0,2 Prozent auf 0,6 Prozent nach oben revidiert. Die Konsumausgaben stiegen mehr als erwartet.

Die Federal Reserve hatte am Mittwoch in ihrer Erklärung gesagt, dass sie die Geldpolitik straffen werde, sobald sie „eine gewisse weitere Verbesserung am Arbeitsmarkt sieht”.

„Die Dollar-Rally geht weiter'', sagte Mark McCormick, Devisenstratege bei Credit Agricole. „Die Daten bewegen sich im Rahmen der Erwartung, dass die Fed im September die Zinsen erhöhen wird.”

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%