Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Eurokurs pendelt sich bei 1,28 Dollar ein

HB FRANKFURT. Der Euro hat sich am Dienstag nach dem Kursrutsch am Vortag bei 1,28 Dollar eingependelt. Im frühen Handel kostete der Euro 1,2 823 Dollar. Ein Dollar war 0,7 794 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,2 826 (Freitag: 1,2 914) Dollar festgesetzt.

Händler hatten die schwächere Verfassung des Euro am Montag mit Gewinnmitnahmen nach dem deutlichen Kursanstieg der vergangenen Tage begründet. Die Aussichten für die Gemeinschaftswährung seien angesichts der Erwartung eines sich allmählich verringernden Zinsvorsprungs der USA gegenüber der Eurozone grundsätzlich positiv. Die im Tagesverlauf in den USA erwarteten Konjunkturdaten dürften Experten zufolge Aufschluss darüber geben, ob die US-Notenbank tatsächlich im Juni eine Zinserhöhungspause einlegen könnte.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite