Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen EZB-Zinsspekulationen hieven Franken auf Zwei-Jahres-Hoch

Die Spekulationen über eine bevorstehende Zinssenkung der EZB drücken den Euro und befördern den Franken auf den höchsten Stand seit zwei Jahren.
19.07.2019 - 15:03 Uhr
Der Euro ist die wichtigste Exportwährung für die Schweiz. Quelle: dpa
Franken

Der Euro ist die wichtigste Exportwährung für die Schweiz.

(Foto: dpa)

Zürich/London Der Franken hat am Freitag zum Euro den höchsten Stand seit zwei Jahren erreicht. Grund dafür waren Spekulationen über eine bevorstehende Zinssenkung der Europäischen Zentralbank, die den Euro drückten. Die Gemeinschaftswährung kostete zwischenzeitlich 1,1026 Franken. Am Donnerstag waren es noch 1,1089 und Ende April rund 1,1450 Franken.

Anleger gehen mittlerweile zu 60 Prozent von einer Zinssenkung der EZB um zehn Basispunkte nächste Woche aus. Zu Wochenbeginn hatten sie die Wahrscheinlichkeit dafür nur bei 40 Prozent gesehen. Ein solcher Schritt der EZB könnte auf die Märkte eine schockartige Wirkung haben, sagte Rabobank-Analystin Jane Foley.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - EZB-Zinsspekulationen hieven Franken auf Zwei-Jahres-Hoch
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%