Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Griechen-Wahl hebt Euro auf 4-Wochen-Hoch

In Athen haben die Euro-Freunde die Wahl gewonnen. Das Szenario eines griechischen Austritts aus dem Euro bleibt somit vorerst aus. Das schlägt sich an den Märkten bei der Gemeinschaftswährung nieder.
18.06.2012 - 07:35 Uhr
Griechische Euro-Münzen. Quelle: dpa

Griechische Euro-Münzen.

(Foto: dpa)

Sydney Der Sieg der Spar-Befürworter bei der Griechenland-Wahl hat dem Euro am Montag Auftrieb gegeben. Die Gemeinschaftswährung verteuerte sich zeitweise auf 1,2748 Dollar, nach 1,2636 Dollar im späten New Yorker Freitagshandel. Damit kletterte sie auf den höchsten Stand seit einem Monat. Im Handelsverlauf fiel der Euro jedoch wieder auf 1,2696 Dollar.

Währungsexperte Peter Dragicevic von der Commonwealth Bank of Australia mahnte mit Blick auf Griechenland zur Vorsicht: "Es gibt noch einige Unsicherheit darüber, wie die Regierung aussehen wird." Hier warte der Markt auf Klarheit.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%