Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Merkels Zaghaftigkeit dämpft den Euro-Kurs

Wegen leichten Kursgewinnen am Vormittag, kann der Euro über die Marke von 1,41 US-Dollar klettern. Die Aussagen von Bundeskanzlerin Merkel zur griechischen Schuldenkrise ließen den Kurs zuletzt sinken.
19.07.2011 Update: 19.07.2011 - 16:52 Uhr
Italienische Euromünze: Die Schuldenkrise verunsichert Investoren. Quelle: dpa

Italienische Euromünze: Die Schuldenkrise verunsichert Investoren.

(Foto: dpa)

Die leichte Entspannung am Rentenmarkt hat am Dienstag auch dem Euro gut getan. Ernüchternde Aussagen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Bedeutung des Euro-Gipfels am Donnerstag machten allerdings die Kursgewinne am frühen Nachmittag zeitweise wieder zunichte. Mit 1,4170 Dollar lag die Gemeinschaftswährung zwar immer noch fast einen US-Cent höher als am Vorabend. Doch hatte sie kurz vor den Aussagen Merkels bei 1,42 Dollar notiert. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%