Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Devisen Rubel unter Druck, Euro legt zu

Der russische Rubel musste am Donnerstag deutliche Verluste hinnehmen. Der Euro legte dagegen leicht zu. Die europäische Gemeinschaftswährung stieg am späten Nachmittag in Richtung 1,25 Dollar.
13.11.2014 - 17:26 Uhr
Der russische Rubel: Die russische Währung bleibt unter Druck. Quelle: dpa

Der russische Rubel: Die russische Währung bleibt unter Druck.

(Foto: dpa)

Frankfurt/Main Der Euro hat am Donnerstag trotz neuer Hinweise auf eine anhaltend lockere Geldpolitik zugelegt. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2485 US-Dollar und damit einen halben Cent mehr als am Morgen. Händler begründeten die Entwicklung mit dem Dollar, der zu vielen Währungen nachgab. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,2456 (Mittwoch: 1,2467) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8028 (0,8021) Euro.

Eine vielbeachtete Umfrage der Europäischen Zentralbank (EZB) zu Wachstum und Inflation blieb ohne nachhaltigen Effekt am Währungsmarkt. Von der Notenbank befragte Finanzexperten gehen sowohl von einer schwächeren Konjunktur als auch von geringerem Preisdruck aus. Die langfristigen Inflationserwartungen liegen nun bei 1,8 Prozent. Das entspricht den längerfristigen Markterwartungen, die aus speziellen Finanzprodukten abgeleitet werden können. Experten sind besorgt: Sie warnen vor einem Glaubwürdigkeitsverlust der EZB, falls ihr Preisziel von knapp zwei Prozent immer mehr außer Reichweite gerät.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Devisen - Rubel unter Druck, Euro legt zu
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%